Die Intensität – Die Skala EMS-98

Es ist wichtig, INTENSITÄT nicht mit MAGNITUDE zu verwechseln.

La MAGNITUDE misst die Energie, die bei einem Erdbeben freigesetzt wird. Sie wird anhand der Richter-Skala angegeben. Diese Skala ist sogenannt offen, da sie keinen Höchstwert vorsieht. Das bis heute stärkste gemessene Erdbeben betrug 8,6 Grade/Punkte auf der Richter-Skala.

Die INTENSITÄT hingegen bezeichnet die Auswirkungen/Folgen eines Erdbebens an einem bestimmten Ort. Sie wird durch die MSK Skala (vom Namen der Geologen Medvedev, Sponheuer und Kárnik abgeleitet) bestimmt. Um Verwechslungen mit der Magnitude zu vermeiden, wird die Intensität in römischen Ziffern mit der Höchstgrenze XII angegeben.

Die Europäische Union hat diese Skala mit ihrer EMS-98 verbessert: Die Europäische Makroseismische Skala (EMS 98) ersetzt die MSK seit dem 1. Januar 2000.