Hagelwarnung

Bei Hagelgewittern sind Fensterscheiben robuster als die Storen davor. Durch das Anbringen von Steuergeräten, die mit der App’ « Wetter-Alarm » verbunden sind, werden die Storen eines Gebäudes automatisch hochgezogen und somit ernsthafte Schäden vermieden.

Steigleitungen

Bei Bränden setzt die Feuerwehr im Kanton Freiburg ein Druckluftschaum-System (CAFS: Compressed Air Foam Systems) ein, um beim Löscheinsatz die Wassermengen und dadurch auch de Folgeschäden zu reduzieren. Deshalb müssen die Steigleitungen in den Gebäuden an dieses System angepasst werden. Da diese Anlagen effizienter sind als « traditionelle » Installationen, unterstützt die KGV die Hauseigentümer*innen bei der Umrüstung, indem sie einen wesentlichen Teil der zusätzlichen Kosten übernimmt.

Secur'enterprises

Bei Ausbruch eines Brandes ist richtiges Reagieren entscheidend! Die KGV bietet den Organisationen im Kanton Freiburg (Unternehmen, Körperschaften…) 30% Rabatt, wenn sie ihr Personal im Umgang mit kleinen Löschgeräten ausbilden lassen.

Heusonden

Nach Einbringen der Ernte kann es vorkommen, dass die Heuballen noch Feuchtigkeit enthalten. Dies kann zu Gärung führen und sogar Selbstentzündung auslösen. Die KGV subventioniert die Beschaffung von Heusonden, mit denen die Gärung überwacht und allfällige Schäden vermieden werden können.

Ausbildung von kommunalen Fachpersonen Brandschutz

Seit 1964 sind die Gemeinden verantwortlich für die Kontrolle der Gebäude. Damit sie diese zunehmend komplexe Aufgabe wahrnehmen können, müssen sie – gemäss dem neuen Gesetz über die Gebäudeversicherung und die Prävention (KGVG) – über Fachpersonen verfügen. Die Ausbildung und Akkreditierung dieser Fachpersonen wird durch die KGV gewährleistet. Sie gewährt ihnen zudem eine Subvention von 50% der Ausbildungskosten.

Schliesszylinder

Bestimmte Gebäude (öffentliche Bauten, Unternehmen) sind nicht permanent besetzt. Bei einem automatischen Alarm – und mehr noch bei einem Brand – müssen diese zugänglich sein, um das Schadenereignis angemessen bekämpfen zu können. Das Anbringen von Schliesszylindern verschafft den Feuerwehren einen besseren Zugang. Die Eigentümer*innen von Gebäuden, für die solche Zylinder nicht obligatorisch sind, werden von der KGV für diese Ausstattung mittels Subvention unterstützt.