Subventionen

Zur Stärkung der Prävention in verschiedenen Bereichen und zur Unterstützung von Massnahmen im Brandschutz, gewährt die KGV gemäss ihren rechlichen Grundlagen jährlich Subventionen in Höhe von über 14 Mio. Franken (Stand 2010).

Die wichtigsten Subventionsbereiche und die dafür zuständigen Organe sind:

  • Brandschutzmauern, automatische Brandmelde- und Löschanlagen, behandelt durch das KFI
  • Blitzschutzanlagen, behandelt durch das KIEI
  • Wasserleitungen, Reservoire und Hydrantennetze der Gemeinden, behandelt durch das KIES
  • Ortsfeuerwehren, FW Stützpunkte und Handfeuerlöscher, behandelt durch das KFWI