Aktualität

Aktualität

10.10.2018 / 07:15

Erste Ausgabe von " Action 4P "

Im Rahmen ihres Einsatzes für eine harmonische Entwicklung des Kantons Freiburg haben die 4 Pfeiler der Freiburger Wirtschaft (4P) - Freiburger Kantonalbank (FKB), Kantonale Gebäudeversicherung Freiburg (KGV), Groupe E und die Freiburgischen Verkehrsbetriebe (tpf) - am 15. Januar 2018 die „Action 4P" lanciert. Damit sollen Projekte unterstützt werden, die eine positive Wirkung für die Menschen dieses Kantons entfalten. Am 9. Oktober 2018 hat 4P anlässlich der Cantonale - Freiburger Messe die drei Gewinner dieser ersten Ausgabe von „Action 4P" bekanntgegeben.

Die harmonische Entwicklung des Kantons Freiburg ist ein gemeinsames Ziel der 4 Pfeiler der Freiburger Wirtschaft (4P). in diesem Sinne hat 4P zum Jahresbeginn beschlossen, die eigene Sponsoring-Strategie neu auszurichten und künftig die Umsetzung von Projekten zu unterstützen, die sich positiv auf die Bevölkerung unseres Kantons auswirken. Dazu wurde am 15. Januar 2018 der Wettbewerb " Action 4P " lanciert.

Dieser Aufruf stiess auf reges Echo: Stolze 63 Dossiers wurden eingereicht. Sie stammen von verschiedensten Akteuren und betreffen so vielfältige Bereiche wie die Jugend, Kultur, Sport, Wirtschaft, nachhaltige Entwicklung und Soziales. Die insgesamt hohe Qualität der Dossiers hat es der Jury nicht leicht gemacht, eine Auswahl zu treffen.

Die Namen der Gewinner wurden heute, am 9. Oktober 2018, während des Aperitifs 4P an der Cantonale - Freiburger Messe verkündet. Insgesamt drei Projekte wurden ausgewählt:

  • Das Projekt " Sensibilisierungskampagne gegen Food Waste" von " Äss-Bar " erhält CHF 20'000.-
  • Das Projekt " Mit der Schule den Kanton Freiburg entdecken " des Verbands Schweizer Wanderleiter (SWL) - Sektion Freiburg erhält CHF 20'000.-
  • Das Projekt " Peer Academy Nightlife" und "Espace Chill'and Break " des Vereins AdO gewinnt CHF 60'000.-


Lebensmittelverschwendung ist zu einem echten Problem unserer Zeit geworden. In der Schweiz landet ein Drittel der Lebensmittel entlang der Lebensmittelkette im Abfall. Das sind zirka 2,3 Millionen Tonnen pro Jahr. Seit Ende 2013 bietet " Äss-Bar " Produkte von Bäckereien " frisch vom Vortag " zu günstigen Preisen an. Die Backwaren werden bei zahlreichen Partner-Bäckereien eingesammelt. So konnten 2017, ganze 350 Tonnen Lebensmittel an Schüler, Studenten, Passanten, Sportler und Unternehmen abgegeben werden. Mit der Unterstützung von 4P und Informationsmaterial werden Freiburger Schüler der Oberstufe in verschiedenen Aktivitäten und mit einem Fotowettbewerb für dieses Thema sensibilisiert. Anstelle theoretischer Belehrungen sind die Schüler selbst gefordert, eigene Ideen zu entwickeln, wodurch das Bewusstsein und das Engagement jedes Einzelnen gestärkt werden.

Seit 2009 haben die Wanderleiter der Freiburger Sektion des SWL insgesamt 331 Schulklassen der Unter- und Mittelstufe - das sind 6'620 Schüler - mit ihren Lehrern und Betreuern auf Wanderungen begleitet. Mit dieser professionellen Begleitung wird in erster Linie die Sicherheit jeder Wandergruppe gewährleistet. Gleichzeitig ermöglicht sie aber auch, unzählige Schätze der Natur, Kultur und Geschichte des Kantons Freiburg zu entdecken. Dank der Unterstützung von 4P wird dieses Angebot wieder lanciert und bleibt für die nächsten Jahre gesichert.

Der Verein AdO wurde 2003 gegründet. Sein Hauptziel ist die Prävention und Verhinderung von Risikoverhalten an festlichen Anlässen. 2005 rief er die Aktion PREVENTEAM ins Leben. Diese Präventionsarbeit, die von Peers geleistet wird, ist im Kanton Freiburg einzigartig. In den 15 Jahren seit der Gründung hat PREVENTEAM bereits an über hundert Veranstaltungen mitgewirkt. Ziel dabei ist die Prävention von Gewalt oder anderen

Risikoverhalten, oft in Zusammenhang mit Alkohol- und/oder Drogenkonsum. Die Peer-Teams sind am Veranstaltungsort sichtbar präsent und patrouillieren dort jeweils von 21h bis zur Schliessung. Die Peers fördern zudem alle Aktionen in Zusammenhang mit der Organisation der Veranstaltung (Shuttlebus, Camping, Partnerinstitutionen usw.). Ferner verweisen sie die Feiernden an Sicherheitsleute oder begleiten sie zu Sanitätsdiensten.

Die Unterstützung von 4P bezweckt:

  • Die Schaffung einer soliden, attraktiven und professionellen Struktur, genannt " Chill'and Break ", damit die Arbeit der Freiwilligen aufgewertet wird und ihre Tätigkeit auf Grossveranstaltungen im Kanton ausgedehnt werden kann.-
  • Die Schaffung eines Schulungsprogramms " Peer Academy ", mit welchem pro Jahr bis zu 30 Jugendliche ausgebildet werden können, um so die Fortsetzung der Präventionsarbeit im ganzen Kantonsgebiet zu gewährleisten.

Die erste Ausgabe von " Action 4P " war ein voller Erfolg. Fortsetzung folgt - bereits im nächsten Jahr! Für 2019 läuft die Eingabefrist für die Dossiers ab 15. Januar bis 15. Mai 2019. 4P dankt allen Teilnehmern für das Interesse, das sie " Action 4P " entgegenbringen und gratuliert ihnen zur hohen Qualität ihrer Dossiers.